Hinter den Kulissen – Infernos Reisetagebuch Teil 5

Dienstag, 06.03.2018 – Die Universal Studios

[Marie] Heute geht’s ab in die UNIVERSAL STUDIOS!!! Das wird so absolut geil! Gleicher Ablauf wie auch die letzten Tage: Früh aufstehen und Tagebuch schreiben, fertig machen und dann frühstücken (heute aber wieder richtig). Auch heute ist wieder Abfahrt um 8, allerdings sind nicht alle ganz pünktlich. Das Auto von Kathi fährt alleine und etwas später los.

Auf dem Weg sind wir wegen einer doofen Baustelle falsch gefahren. Wir fahren in Kolonne. Alex Auto‘ ist an der Spitze. Thomas, das zweite Auto, hat die Ausfahrt knapp verpasst. Das Auto von Basti ist noch hinten dran. Anstatt um 10 vor 9 kommen wir um kurz nach 9 bei den Universal Studios an. Nicht schlimm. Und noch vor dem Abbiegen zu den Universal Studios ist das Auto von Thomas auch wieder bei uns.

Der Alex hat uns nur abgesetzt und macht heute Programm für sich. Die anderen müssen mit ihren Autos noch Parkplätze suchen.

Wir gehen eine Treppe hoch und dann sind da Sicherheitschecks wie am Flughafen. Natürlich habe wieder nur ich Probleme, weil aber auch immer nur ich auf jeden Fall vorbereitet sein will und ich immer irgendwo eine Schere dabeihabe.

Zum Glück haben sie mich durchgewunken und ich darf meine Schere(n) behalten. Das nächste Mal nehme ich keine mehr mit..! Drinnen sind wir ja noch nicht wirklich. Wir mussten ja noch nicht unsere Tickets herzeigen.

Dort, wo sich der Weg zu Universal Studios und Island of Adventure trennt warten wir auf die anderen. Die Franzi hat noch etwa 6 Eintrittskarten von Leuten die in anderen Autos mitfahren und dann dementsprechend nicht bei uns sind.

Wir müssen nicht lange warten und gehen dann auch bald rein. Erstes Ziel ist der neue Hulk Coaster. Da fahren fast alle von uns mit denen ich gerade unterwegs bin, nur Jessi, Agnes und ich vertreiben uns die Zeit jetzt erstmal anders, ohne Achterbahn.

Wir gehen zum Souvenirshop am Eingang zurück und sind einfach die ganze Zeit nur in der Harry Potter Abteilung. Es gibt aber auch so abscheulich viele tolle Sachen. Hier gebe ich dann auch schon das erste Geld aus. Ich muss einfach einen Hufflepuff Schlüsselanhänger besitzen (ja, ich bin Hufflepuff, allerdings überwiegt hier eindeutig Ravenclaw).

Alles gekauft, viel gesehen aber wir müssen schon wieder zurück zu den anderen, die inzwischen schon aus der Achterbahn raus sind. Dann ging’s auf direktem Weg zu Harry Potter. Wir gehen und gehen, das ist ewig weit und dann ist es da plötzlich: Das Eingangstor zu Hogsmeade. Wir machen hier wirklich viel gemacht und schauen uns ganz Hogsmeade an und Butterbier trinken wir. Dann geht es auch schon weiter zum Schloss, Hogwarts.

Universal Studios Day
Universal Studios Day
Universal Studios Day
Universal Studios Day
Universal Studios Day
Universal Studios Day
Universal Studios Day
Universal Studios Day
Universal Studios Day
Universal Studios Day
Das erste gemeinsame Abendessen
Eines unserer Autos - GMC Youkon XL

Es ist echt einfach unglaublich. In dieser Bahn gehen Träume in Erfüllung. Man reitet auf einem Besen durch Hogwarts und übers Quidditchfeld. Unglaublich eben. Im Anschluss fahren wir mit dem Hogwarts Express in den anderen Park, wir haben ja alle das 2-Park-Ticket.

Im anderen Park machen wir kurz Pause. Nach der Pause erkunden wir einmal die komplette Winkelgasse. Einfach toll. Nach gut zwei Stunden geht es wieder mit dem Express in den anderen Park (man fährt übrigens natürlich von der King’s Cross Station nach Hogsmeade) zurück. Wir machen noch ein paar Fotos vor Hogwarts und fahren auch nochmal die 4D Bahn. Es muss einfach sein.

Jetzt gehen wir weiter durch Jurassic Park zur King Kong Bahn, die echt verdammt creepy ist. Die Zeit ist ganz schön gerannt. Wir fahren noch Free Fall und nochmal den Hulk Coaster. Diesmal bin ich auch dabei. Das ist schon echt cool 😊.

Es ist noch Zeit, um ein paar kleine Sachen zu kaufen und dann treffen sich schon wieder die Leute mit ihren Autofahrern, um langsam nach Hause zu fahren. Meine Gruppe bleibt bis zum Schluss. Wir warten auf Alex, der uns wieder abholt. Agnes, Franzi und ich holen uns noch Essen und gehen dann mit dem Rest der beim Alex mitfährt wieder zurück zum Guest Pick Up. Wir brauchen kurz. Hier ist eine ganze Menge los. Aber dann finden wir ihn und springen rein ins warme Auto.

Auf dem Weg zurück halten wir noch beim Publix, der bei den Häusern um die Ecke ist. Alicia und Lena haben noch nichts zu essen und wollten deswegen noch einkaufen. Das geht ganz fix und dann sind auch wir zu Hause. Nach einer kurzen schnellen Besprechung für morgen geht es für mich auch schon ab ins Bett. Morgen ist wieder Gymtime.

Im nächsten Teil geht es mit dem Training weiter.

Vorheriger Beitrag
Hinter den Kulissen – Infernos Reisetagebuch Teil 4
Nächster Beitrag
Storm Cup 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü